Do. 09.06. Pohlmanns Nachtschicht

 

Einlass 19:00 Uhr // Beginn 20:00 Uhr

ausverkauft!!!

Letztes Jahr gab es den Auftakt von Pohlmanns Nachtschicht und es war eine sagenhafte Stimmung im ausverkauften Schanzenzelt des Schanzenparks. Dieses Jahr wird die Reihe fortgesetzt. Gewiss wird es wieder eine lange Nacht der Musik mit vielen musikalischen Entdeckungen geben. Für die Nachtschicht-Shows im Schanzenzelt hat Ingo Pohlmann etwas Spezielles vor und versammelt Wegbegleiter auf der Bühne, um ein gemeinsames Programm auf die Beine zu stellen.

„Ich treffe ständig so viele großartige Leute und Musiker, wenn die Nächte länger werden als die Theken, und irgendwie trifft man sich oft nicht wieder. Auf einem solchen Festival können wir die Ideen, die wir mal miteinander hatten, weiterspinnen. Und so hatte ich mir gedacht, das Projekt mal voran zu treiben. Letztes Jahr war es so ein Erfolg und als mich Bjoern, der Veranstalter, fragte, ob ich das Zelt diesen Sommer eine Nacht übernehmen wolle, fand ich die Idee super, diese Reihe da fortsetzen zu können. Ich werde über die sozialen Medien so nach und nach veröffentlichen, wer dabei sein wird.“

Über seine Musik: 
„Ich bin derzeit, und schon seit einem Jahr, dabei, eine neue Platte zu machen. Mein Hang zum Blues und Pop ist deutlich, und irgendwie bekomm ich das auf meine Weise als Songwriter auch immer miteinander verwoben. Es gibt kein schlechtes Wetter nur schlechte Musik.“

Pohlmann zieht derzeit los, mit seinem Drummer Reiner Kallas und Hagen Kuhr. Beides Wegbegleiter der ersten Stunde. Sandkasten-Seelenkumpels, die sich immer noch die Förmchen weg nehmen…Seine Stimme: geprägt von Cat Stevens, Tracy Chapman und Bob Marley. 
Seine Musik: ein bisschen Jack Johnsons Gitarren-Folk, ein bisschen Bruce Springsteen-Rock, ein bisschen klassischer Pop, ein bisschen Country-Rock. 
Seine Art: westfälisch-herzlich. Er neigt dazu, sich selbst zur ironischen Zielscheibe zu machen, bleibt aber immer leidenschaftlich.

website // facebook // youtube